Wir haben im Einklang mit unserem Engagement für verantwortungsbewusstes Anlegen bei Sachwerten ESG-Überlegungen in sämtliche Anlageprozesse integriert.

Immobilien

Hand holding wooden house with green forest background blurred and sun lighting

Nachhaltige Immobilien anstreben

Bei unserem Streben nach nachhaltigen Immobilien ist es oberste Priorität, die Energieeffizienz in unserem gesamten Immobilienportfolio zu steigern.

Engineer holding notebook sets the operation of the solar panel on the roof of the building to work at full efficiency.Using solar cells is energy saving. Renewable energy concepts.

Erwerb von Objekten mit starkem Energieausweis

Wir erwerben grundsätzlich Objekte mit hoher Energieeffizienz und einem Ausweis erneuerbarer Energiequellen und verbessern weniger effiziente Akquisitionen und Bestandsobjekte.

Hydrogen renewable energy production - hydrogen gas for clean electricity at private real estate home

Förderung unserer Klimastrategie mit Schlüsselindikatoren

Im Zentrum unserer Klimastrategie steht die Überwachung von Schlüsselindikatoren, zum Beispiel durch die Beobachtung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen unseres Immobilienportfolios.  

projet immobilier,performance énergétique,écologie

Verbesserung unserer Performance mit der GRESB-Bewertung

Ausgewählte Portfolios unterziehen wir regelmässig der GRESB-Bewertung – dem globalen ESG-Benchmark für Sachwerte. Sie zeigt uns auf, wie wir im Vergleich zu unseren Mitbewerbern dastehen und wie wir uns verbessern können.

Richtlinie für verantwortungsbewusste Immobilienanlagen

Bei Swiss Life Asset Managers haben wir ESG-Aspekte sowohl auf strategischer als auch auf operativer Ebene in unsere Immobilienaktivitäten integriert. Um die effektive Implementierung in unserem Tagesgeschäft sicherzustellen, haben wir eine eigene Betriebsstrategie entwickelt: die Richtlinie für verantwortungsbewusste Immobilienanlagen. 

Diese Richtlinie legt fest, wie unsere strategischen Ziele und Prioritäten über den gesamten Anlagezyklus der Immobilienbewirtschaftung umgesetzt werden: von der Investition (via ESG-Due-Diligence) über die Entwicklungsstufe (via Richtlinie für nachhaltiges Bauen) bis zur operativen Ebene (via Überwachung von Verbrauch und Mieterzufriedenheit).

Fallbeispiel: Anwendung der ESG-Integration in Immobilien

4.3_Trinitypark_MC_001_N118_RT-v2

Trinity Park, Solihull

Ein Paradebeispiel für die ESG-Bestrebungen von Swiss Life Asset Managers in der Immobilienentwicklung ist das 2016 von unserer britischen Tochtergesellschaft Mayfair Capital erworbene 3000 m2 grosse Bürogebäude im Trinity Park in Solihull.

Verbesserung der Energieeffizienz und des Wohlbefindens

Ziel von Mayfair Capital war es, die Nachhaltigkeit des Gebäudes durch bessere Energieeffizienz sowie mehr Gesundheit und Wohlbefinden für die Mieter zu verbessern. Das Gebäude verfügt nun über:

  • verbesserte Barrierefreiheit,  
  • vier Ladestationen für Elektrofahrzeuge, 
  • eine neue Aussenterrasse,
  • Fahrradabstellplätze, 
  • eine energieeffiziente VRF-Klimaanlage,  
  • Hängedecken mit energieeffizienter LED-Beleuchtung und Bewegungssensoren, 
  • hocheffiziente wassersparende Sanitäranlagen. 

Nach Abschluss der Modernisierung wurde die Energieeffizienz des Gebäudes auf ein EPC-Rating von B-45 hochgestuft, was einer Energieeinsparung von 180 000 kWh und einer Kostenersparnis von rund GBP 20 000 jährlich entspricht.

Fallbeispiel: Anwendung der ESG-Integration in Immobilien in Frankreich

4.2_131 Choisy_TERRASSE

HQE-Zertifizierung im Zentrum von Paris

Im Jahr 2019 leitete Swiss Life Asset Managers in Paris eine umfassende Sanierung einer Immobilie in der Avenue de Choisy 131. In dem Bürogebäude mit 1200 m² entstand dabei ein hochwertiger Arbeitsbereich für Mieter. Das Projekt musste eine Reihe von Zielvorgaben erfüllen, um die gewünschte HQE-Rénovation-Zertifizierung zu erhalten – eine französische und internationale ESG-Zertifizierung, die bei Immobilienfachleuten und -investoren allgemein anerkannt ist. Die Initiative für die HQE-Zertifizierung dieser Immobilie ergab sich aus dem hohen Potenzial für Energieeffizienzmassnahmen, das bei der jährlichen Prüfung des ESG-Rasters festgestellt wurde.

Die HQE-Zertifizierung bewertet Immobilien hinsichtlich Gesundheits- und Komfortaspekten wie auch ökologischer Kriterien, einschliesslich der Energieeffizienz eines Gebäudes. Das Sanierungsprojekt erhielt das HQE-Zertifikat «exzellent» und unterstreicht damit das Streben von Swiss Life Asset Managers nach einer ganzheitlichen ESG-Integration.

Für die HQE-Zertifizierung wählte das Projektteam ein spezielles Vorgehen, das auch die Förderung einer CO2-armen Mobilität umfasste, etwa die Ausrüstung von 20% der Autoabstellplätze mit elektrischen Ladestationen. Darüber hinaus ergriff es in Zusammenarbeit mit Ökologiefachleuten verschiedene Massnahmen für ökologische Kontinuität und den Erhalt der Biodiversität. Auch der Energieverbrauch wurde optimiert: Dank der Installation eines aktiven Überwachungssystems zum Energieverbrauch und der Einrichtung eines Gebäudemanagementsystems können wir Verbrauchsdaten überwachen und entsprechende Verbesserungen der Energieeffizienz beurteilen.

Investitionen in eine nachhaltige Infrastruktur

Long wooden bridge across the lake on sunset background at Kae Dam District, Maha Sarakham Province, Thailand

Klimarisiken und -chancen in den Mittelpunkt stellen

Neben Gesundheits- und Sicherheitsfragen sind für uns bei Infrastrukturanlagen auch Klimarisiken und -chancen zentral.

ESG as part of our core investment process

ESG als Teil unseres Kernanlageprozesses

ESG ist für unseren Infrastrukturanlageprozess von grundlegender Bedeutung, sowohl bei der Due Diligence als auch bei der laufenden Vermögensverwaltung.

The Swiss Life Asset Managers responsible investment manual

Das Handbuch für verantwortungsbewusstes Anlegen von Swiss Life Asset Managers

Durch die Umsetzung von Richtlinien und Prozessen mit Schwerpunkt auf dem Engagement des Unternehmens haben wir ein umfassendes Handbuch für verantwortungsbewusste Anlagen in unseren Infrastrukturaktivitäten erstellt.

Happy engineer feel success after good work. He standing a top of windmill and looking beautiful sunset landscape

Aufbau eines nachhaltigen Infrastrukturportfolios

Bei der zweiten unserer drei ESG-Säulen – generationenübergreifende Verantwortung – verfolgen wir aktiv nachhaltige Übergangschancen und haben kürzlich Fontavis erworben, eine auf saubere Energien spezialisierte Gesellschaft für Infrastrukturanlagen.

Achieving our ESG goals

Erreichen unserer ESG-Ziele

Wie in unserem Immobiliengeschäft unterziehen wir ausgewählte Infrastrukturportfolios zudem der jährlichen GRESB-Bewertung. Diese liefert umsetzbare Daten und Tools für die effektive Verwaltung unserer ESG-Ziele.

Handbuch für verantwortungsvolle Infrastrukturanlagen

Mit unserem Fokus auf das Unternehmensengagement haben wir ein umfassendes Handbuch für verantwortungsbewusste Anlagen in unseren Infrastrukturaktivitäten erstellt, das alle drei ESG-Dimensionen umfasst: 

  • Umweltkriterien wie Ressourcenverbrauch und Abfallmanagement
  • Soziale Kriterien wie Beschäftigung und Arbeitsumfeld 
  • Governancekriterien wie Managementsysteme und finanzielle Berichterstattung

Fallbeispiel: Anwendung der ESG-Integration in Infrastruktur

ESG_in_real_assets4.4_Tideway

Das viktorianische Abwassersystem von London wurde in den 1860er-Jahren erbaut. Das System ist zwar immer noch in hervorragendem Zustand, kann aber der heutigen Bevölkerung nicht mehr standhalten. Regen führt ständig dazu, dass Abwasser in die Themse überläuft. 

Der 25 km lange Thames Tideway Tunnel soll das Abwasser auffangen und es in die Aufbereitung weiterleiten. Der Bau tief unter London kommt gut voran: Über 9 km des Tunnels sind schon gebaut. Nach Fertigstellung wird das Super-Abwassersystem verhindern, dass die Themse jedes Jahr durch mehrere zehn Millionen Tonnen ungeklärtes Abwasser verschmutzt wird. Damit wird die Biodiversität verbessert. Während seiner achtjährigen Bauphase bewirkt das Projekt zudem Folgendes:

  • Erhöhung der Zahl der in diesem Bereich tätigen Frauen
  • Nutzung des Flusses für den Transport, wodurch die Strassenverkehrsreisen verringert werden
  • Beschäftigung von Menschen, die in dem von den Arbeiten betroffenen Gebiet wohnen
  • Beschäftigung von Lernenden und ehemaligen Straftätern

Fallbeispiel: Trianel Windpark Borkum II

ESG_in_real_assets_Fontavis_Wind_Borkum

Der Trianel Windpark Borkum II liegt 45 km nordwestlich der Inseln Borkum und Juist umgeben von mehr als einem Dutzend weiterer Windparks. Der Park verfügt über 32 Windturbinen von je 6,33 MW und eine Gesamtleistung von rund 200 MW. Er bringt Strom in über 200 000 Haushalte und eliminiert über eine halbe Million Tonnen CO2 pro Jahr.

Weiterführende Informationen

ESG bei Wertschriften

Mehr erfahren